Gold ist der beste Inflationsschutz

Veröffentlicht von Mesut Pazarci am

Mesut Pazarci: „Inflation ist der periodisch wiederkehrende Beweis für die Tatsache, dass gedrucktes Papier eben nur bedrucktes Papier ist.“

Mesut Pazarci: Sehr treffend ist hierzu auch die Definition von George Bernhard Shaw. Dieser sagte:

„Wenn die Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen, so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation.“

Redaktion: Herr Pazarci, wie merken wir denn, ob wir von einer Inflation bedroht sind?

Mesut Pazarci: Eine Inflation nehmen wir gewöhnlich noch nicht einmal war.

Die schleichende Inflation lässt es gar nicht zu, dass wir überhaupt bemerken, wie der Wertverlust stattfindet. Es ist dann häufig schon zu spät, wenn wir feststellen, dass mit kleinen Zahlen große Änderungen stattgefunden haben.

Vergleichen Sie bitte an der folgende Tabelle, wie sich die Kaufkraft von 100 Euro bei den verschiedenen Inflationsquoten entwickeln:

mesut-pazarci-geldentwertung

Die Inflationsquoten, die uns vom statistischen Bundesamt dargeboten werden, sind Zahlen, die der Realität nicht entsprechen. So sind z.B. Flachbildschirme  oder Computer eingerechnet, welche durch die technische Entwicklung und die Massenherstellung immer günstiger angeboten wurden. Doch wir kaufen nicht täglich einen Laptop oder einen Flachbildschirm. Wir kaufen täglich unsere Brötchen oder fahren täglich zum Tanken . Diese Faktoren werden durch den Inflationsindex nicht realistisch dargestellt. Die reale Inflation beträgt deshalb – richtig gewichtet – nicht 1% bis 2 %, wie uns dies das Statistische Bundesamt vorgaukelt. Diese beträgt tatsächlich zwischen 2,5% und 6%.

Exemplarisch hierzu einige Beispiele:

Der Preis für frische Brötchen hat sich seit 1991 mehr als verdoppelt. Seit 2010 beträgt der Preisanstieg mehr als 15 %.

Der Preis für Bohnenkaffee hat sich hier gegen in den letzten 20 Jahren eher moderat entwickelt, denn er stieg nur um rd. 35 %.

Zigaretten sind in den letzten 20 Jahren mehr als 150 % teurer geworden, was unter anderem auch auf Steuererhöhungen zurückzuführen ist.

Die Strompreise sind seit 1991 sogar um nahezu 150 % angestiegen.

Eine gegenläufige Entwicklung ist bei technischen Consumerprodukten wie Fernseher oder Computer festzustellen. Fernseher verbilligten sich in den letzten 20 Jahren um rund 80 %.

Bei längerfristigen Betrachtungen ist die Auswirkung der Inflation noch viel drastischer:

Mesut Pazarci: Inflationentwicklung 1960 bis 2009

Mesut Pazarci: Inflationentwicklung 1960 bis 2009

Was nützt dem kleinen Sparer, wenn er für seine Sparanlage 0,2% bis 1,25% Zinsen erhält und er für seinen Lebensunterhalt jährlich 3 % bis 6% mehr zahlen muss. Deshalb muss man sich ernsthaft die Frage stellen, welche Wertanlage langfristig den Inflationsverlust kompensieren kann?

Mesut Pazarci: Bevor wir über die Wertsteigerung einer Anlage nachdenken, sollten wir deshalb zuerst überprüfen, ob durch die jeweilige Anlage das Kapital tatsächlich „erhalten“ wird.

Der Vater des Wirtschaftswunders, Professor Doktor Ludwig Erhard, bezeichnet die Inflation als „die entschädigungslose Enteignung zugunsten der öffentlichen Hand“.

Durch die schleichende Geldentwertung wird das Bürgerrecht auf Eigentumsgarantie verletzt.

Einige meinen, man könnte der Inflation auch etwas Positives abgewinnen. Für diese ist die Inflation eine Art Begleiterscheinung einer boomenden Wirtschaft. Läuft es in der Wirtschaft rund, erhalten Arbeiter und Angestellte höhere Löhne. Dem entsprechend können diese mehr ausgeben und somit kann eine Inflation gegebenenfalls sogar positiv wirken.

Doch wie schon André Kostolany sagte: „Inflation ist wie Nikotin und Alkohol. In kleinen Maße sind Sie stimulierend. Man darf nur nicht zum Kettenraucher oder Alkoholiker werden.“

Gold ist trotz aller volatiler Schwankungen nachweislich der sicherste und beständigste Wertspeicher, um Ihr Vermögen vor dem inflationären Verfall zu schützen, was die nachfolgende Graphik eindrucksvoll belegt:

Mesut Pazarci: Die Goldpreisentwicklung der letzten 10 Jahre.

Mesut Pazarci: Die Goldpreisentwicklung der letzten 10 Jahre.


Mesut Pazarci

Gold ist meine Welt. Mit physischem Gold konnte ich viele Kunden Jahr für Jahr nicht nur eine sichere sondern auch eine rentable Anlage bieten. Dadurch erreichte ich überdurchschnittliche Erfolgsquoten bei meinen Vertriebspartner und in unserem Unternehmen.

%d Bloggern gefällt das: