Der Preis von Gold geht auf und nieder. Trends sind nur langfristig wirklich erkennbar. Die Nachfrage nach Gold ist von unterschiedlichen Kriterien abhängig und beeinflusst den Preis von Gold. Aber auch andere Kriterien üben Einfluss auf den Goldpreis aus.

Der Kurs von Edelmetallen wird von der Nachfrage bei institutionellen und privaten Investoren geprägt, die Gold als besonders solide Anlageklasse vor allem in unruhigen Zeiten schätzen. Außerdem üben konjunkturelle Entwicklungen Einfluss auf den Goldkurs aus, da Edelmetalle in der Wirtschaft eine hohe Bedeutung einnehmen. Die Nachfrage in der Wirtschaft als Rohstoff beeinflusst daher ebenfalls den Kurs. Boomt die Weltwirtschaft, steigt die Nachfrage an Edelmetallen wie z. B. Silber, Platin, Palladium und auch Gold. Der daraus resultierende Kursanstieg motiviert die Minenbetreiber, die Produktion zu erweitern. Also fahren sie die Produktion hoch, um an den höeren Kursen zu verdienen. Gesteigerte Fördermengen sorgen für ein größeres Angebot, welches dann zu einer Stagnation des Preisanstiegs führt. Der Anstieg des Goldkurses wird also gebremst, da die physische Nachfrage nach Gold langsamer wächst als die Produktion.

Das Investorenverhalten nimmt ebenfalls einen wichtigen Stellenwert ein. Hier übt nicht nur der Handel von physischen Edelmetallen Einfluss auf die Preisfindung aus. Besonders bei Gold ist es vor allem der Handel mit Derivaten, also Papiergold, der den Goldkurs nachhaltig beeinträchtigt. Hier wird der Goldkurs durch den Leerkauf und –verkauf von Gold manipuliert, ohne dass auch nur ein Gramm physischen Goldes den Eigentümer wechselt. Außerdem interessieren sich viele Anleger in guten Zeiten weniger auf sichere Anlagen, sondern sind risikobereiter. Statt physischen Goldes kaufen sie zum Beispiel Aktien, Fonds und Ähnliches, um schnellere und höhere Gewinne zu erzielen. Die daraus resultiernde geringere Goldnachfrage drückt dann auch den Goldkurs.

Das schnelle Geld ist mit Gold sicherlich nicht zu machen. Das sollte auch gar nicht die Ausrichtung eines Goldinvestments sein. Physisches Gold eignet sich sehr gut zur Vermögenssicherung und ein Goldinvestment sollte daher immer langfristig ausgelegt sein.

Die PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm bietet den Kauf der physischer Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium an. Damit können die Chancen verschiedener Edelmetalle miteinander vereint werden. Die Lagerung im Zollfreilager ermöglicht es den Kunden der PIM, jederzeit ihre Edelmetalle physisch abzuholen und mit nach Hause zu nehmen. Mehr Sicherheit ist nicht möglich.

Bildrechte: Fotolia, Urheber: Sven Krautwald, ID: #66431556