Mesut Pazarci: Weiterer Welt-Gold-Tag bei der PIM

Veröffentlicht von Mesut Pazarci am

Am 31. Oktober 2018 war es wieder soweit. Am Reformationstag veranstaltete die PIM Gold- und Scheideanstalt ihren Welt-Gold-Tag. Von 10:00 bis 17:00 Uhr konnten unsere Kleinsten ihr geschäftig angespartes Geld gegen das wertvolle Metall tauschen. Eltern und Großeltern unterstützen die jungen Sparer dabei tatkräftig und halfen ihren Lieblingen damit, die Spardosen zu leeren und das angesparte Geld in Gold zu tauschen.

Insgesamt waren über 10 Büros daran beteiligt. Deutschlandweit wurden zahlreiche Münzen aus den geschlachteten Sparschweinen gezählt und zu Vorzugspreisen in Gold eingetauscht. Über den gesamten Tag verteilt waren Kunden vor Ort in den Büros der PIM und tauschten für ihre Liebsten Geld in Gold. Viel Arbeit für die Mitarbeiter der Scheideanstalt, die diesen Event bereits mehrere Male betreuten. Die Eingebung für den Welt-Gold-Tag entstand in Anlehnung an den Weltspartag, bei dem Kinder die Ersparnisse auf ein Sparbuch einzahlen können. Bei der PIM können Eltern oder Großeltern für ihre Lieben ein Kinder-Gold-Kauf eröffnen, welches komplett gebührenfrei und ohne Einrichtungskosten zur Verfügung gestellt wird. Mittels diesem Gold Konto haben die Kleinen die Chance, Taschengeld oder Geschenke von Mama und Papa, Oma und Opa oder Onkel und Tante vernünftig und nachhaltig anzulegen. Auf diese Weise lernen sie von klein auf, dass Gold gegenüber Geld eine Vielzahl Vorteile hat. Und das Beste, auf die pro Jahr eingezahlte Summe zahlt die PIM im Januar des Folgejahres 3 Prozent Bonus oben drauf! Folglich haben die Kinder etwas Bleibendes und die Angehörigen die Gewissheit, dass die Lieben auch später, sowie sie erwachsen sind und finanzielle Mittel brauchen, allzeit darüber verfügen und in jede später existierende Währung umtauschen können. Für die Kleinen gab es unabhängig davon zusätzliche Anreize. Das PIM-Legespiel und die knuffigen Nashornfiguren, die die Kinder als Mitbringsel obendrauf bekamen, waren ausgesprochen beliebt.

Insbesondere Kinder können nicht zeitig genug lernen, dass Geld keineswegs so wertvoll ist, wie man es im Alltag erlebt. Ein sinnvoller Vermögensspeicher findet sich keineswegs in bedruckten Papierblättern oder Büchern mit eingedruckten Kontoständen. Gold ist nachhaltige Sicherheit. Das wertvolle Metall ist seit Jahrtausenden ein zuverlässiger Wertspeicher. Kinder erfahren vom Wert des Goldes aus Geschichten, Filmen und Serien. Beim PIM-Gold-Tag können sie das gelbe Metall fürwahr sehen, berühren und sogar kaufen. Das ist eine ganz besondere Erfahrung und ein gutes Fundament für ihre finanzielle Zukunft.

Viele Angehörige beginnen schon sehr zeitig, Geld für ihre Liebsten beiseite zu legen. Diese Vorsorge erfolgt also längerfristig, in der Regel 18 Jahre oder länger. In so einem langen Zeitabschnitt kann alles Mögliche geschehen. Solide Werte wie Gold sind werthaltig, egal, was passiert. Die Goldinvestition über das Kinder-Gold-Kauf erfolgt in physisches Gold, welches auf Wunsch jederzeit ausgehändigt werden kann. Inhaber eines solchen Vertrages können aber auch direkt bei der PIM Barren über das dortige Tafelgeschäft kaufen und mit nach Hause nehmen. So ist es möglich, größere Beträge direkt in Barren zu tauschen und parallel mit kleineren Beträgen zu günstigsten Konditionen anzusparen.

Die PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm nahe der Finanzmetropole Frankfurt am Main ermöglicht den physischen Kauf der Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium. Auf diese Weise können die Chancen unterschiedlicher Edelmetalle kombiniert werden. Die Lagerung im Zollfreilager versetzt die PIM-Kunden in die komfortable Lage, jederzeit ihre Edelmetalle in physischer Form abzuholen und mit nach Hause zu nehmen. Mehr Sicherheit ist nicht möglich.


Mesut Pazarci

Gold ist meine Welt. Mit physischem Gold konnte ich viele Kunden Jahr für Jahr nicht nur eine sichere sondern auch eine rentable Anlage bieten. Dadurch erreichte ich überdurchschnittliche Erfolgsquoten bei meinen Vertriebspartner und in unserem Unternehmen.

%d Bloggern gefällt das: